Effizienzhäuser-40

IHR WEISS-ENERGIESPARHAUS MIT KfW-EFFIZIENZHAUS-40-KONSTRUKTION
HAUS & HEIZUNG PERFEKT KOMBINIERT

Ein WEISS KfW-Effizienzhaus-40 hat einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 40% des Referenzgebäudes, das bedeutet einen um 60% geringeren Bedarf an Energie eines Gebäudes welches die gesetzl. Mindestanforderungen erfüllt. WEISS-Bauherren können ein KfW-Darlehen in Anspruch nehmen und erhalten zusätzlich einen Tilgungszuschuss von 10.000 Euro der KfW-Bank. Sie müssen 10.000 Euro weniger von ihrem KfW-Kredit zurückzahlen.

Die Fertighaus WEISS-Energiesparhäuser mit Effizienzhaus 40 Konstruktion erfüllen die höchsten Anforderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an eine energieeffiziente Bauweise. Je effizienter diese ist, desto weniger Heizleistung ist für ein behagliches Wohnklima nötig. Grundlage für jedes energieeffiziente WEISS-Heizsystem ist also immer die hoch wärmegedämmte Haushülle der WEISS-Energiesparhäuser.
 
Im KfW-Effizienzhaus 40 beträgt der Transmissionswärmeverlust maximal 55% der zulässigen Werte nach EnEV. Dank der WEISS-Thermowand-Plus, der optimierten 3-fach verglasten Fenster mit einem Uw = 0,7W/m²K sowie spezieller Dämmmaßnahmen des Daches, der Bodenplatte bzw. des Kellers, erfüllen die WEISS-Energiesparhäuser mit Effizienzhaus-40-Konstruktion diese Anforderung spielend! Kombinieren unsere WEISS-Techniker nun die hochgedämmte Haushülle mit einem energieeffizienten WEISS-Heiztechniksystem benötigen die WEISS-Energiesparhäuser 60% weniger Wärmeenergie im Vergleich zur Mindesteffizienz der EnEV.
So zeichnet unsere WEISS-Häuser eine hervorragende Energiebilanz aus, zugleich erfüllen sie natürlich auch die ökologischen Argumente unserer Bauherren wenn es um erneuerbare Energien geht. Wir statten bereits jetzt über 65% unserer WEISS-Energiesparhäuser mit einer Pellet-Heizung, der Kombination einer Wärmepumpe mit kontrollierter Be- und Entlüftungsanlage oder Solarthermie aus.

IHR WEISS-ENERGIESPARHAUS MIT KfW-EFFIZIENZHAUS-40-KONSTRUKTION

Haus & Heizung perfekt kombiniert

Ein WEISS KfW-Effizienzhaus-40 hat einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 40% des Referenzgebäudes, das bedeutet einen um 60% geringeren Bedarf an Energie eines Gebäudes welches die gesetzl. Mindestanforderungen erfüllt. WEISS-Bauherren können ein KfW-Darlehen in Anspruch nehmen und erhalten zusätzlich einen Tilgungszuschuss von 10.000 Euro der KfW-Bank. Sie müssen 10.000 Euro weniger von ihrem KfW-Kredit zurückzahlen.
 
Die Fertighaus WEISS-Energiesparhäuser mit Effizienzhaus 40 Konstruktion erfüllen die höchsten Anforderungen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) an eine energieeffiziente Bauweise. Je effizienter diese ist, desto weniger Heizleistung ist für ein behagliches Wohnklima nötig. Grundlage für jedes energieeffiziente WEISS-Heizsystem ist also immer die hoch wärmegedämmte Haushülle der WEISS-Energiesparhäuser.
Im KfW-Effizienzhaus 40 beträgt der Transmissionswärmeverlust maximal 55% der zulässigen Werte nach EnEV. Dank der WEISS-Thermowand-Plus, der optimierten 3-fach verglasten Fenster mit einem Uw = 0,7W/m²K sowie spezieller Dämmmaßnahmen des Daches, der Bodenplatte bzw. des Kellers, erfüllen die WEISS-Energiesparhäuser mit Effizienzhaus-40-Konstruktion diese Anforderung spielend! Kombinieren unsere WEISS-Techniker nun die hochgedämmte Haushülle mit einem energieeffizienten WEISS-Heiztechniksystem benötigen die WEISS-Energiesparhäuser 60% weniger Wärmeenergie im Vergleich zur Mindesteffizienz der EnEV.
So zeichnet unsere WEISS-Häuser eine hervorragende Energiebilanz aus, zugleich erfüllen sie natürlich auch die ökologischen Argumente unserer Bauherren wenn es um erneuerbare Energien geht. Wir statten bereits jetzt über 65% unserer WEISS-Energiesparhäuser mit einer Pellet-Heizung, der Kombination einer Wärmepumpe mit kontrollierter Be- und Entlüftungsanlage oder Solarthermie aus.