Plus­ener­gie-Werk

WEISS Green Energy

Bau­en mit Holz

Was bedeutet nachhaltig bauen?

Ursprüng­lich stammt der Begriff „Nach­hal­tig­keit“ aus der Forst­wirt­schaft des 18. Jahr­hun­derts und bedeu­tet im über­tra­ge­nen Sin­ne, dass der Wald als dau­er­haf­ter Roh­stoff­lie­fe­rant genutzt und erhal­ten wer­den soll. Sprich, dass so vie­le Bäu­me „nach­ge­hal­ten“ wer­den, dass der Wald lang­fris­tig erhal­ten bleibt und auch zukünf­ti­gen Genera­tio­nen von dem Öko­sys­tem Wald Nut­zen ziehen.

Der Gedan­ke der Nach­hal­tig­keit ist seit vie­len Jah­ren ein Leit­bild für poli­ti­sches, wirt­schaft­li­ches und öko­lo­gi­sches Han­deln – so auch für Fer­tig­haus WEISS. Nach­hal­tig­keit oder nach­hal­ti­ges Bau­en setzt vor­aus, die Bedürf­nis­se der Gegen­wart so zu befrie­di­gen, dass die Mög­lich­kei­ten zukünf­ti­ger Genera­tio­nen nicht ein­ge­schränkt wer­den. Dabei ist es wich­tig, die ver­schie­de­nen Dimen­sio­nen der Nach­hal­tig­keit zu betrach­ten. In Anleh­nung an das Bewer­tungs­sys­tem Nach­hal­ti­ger Klein­wohn­haus­bau sind dies die öko­lo­gi­sche und öko­no­mi­sche Qua­li­tät, die Pro­zess­qua­li­tät sowie die sozio­kul­tu­rel­le und funk­tio­na­le Qualität.

Nachhaltigkeit mit Brief und Siegel

Auch die Kri­te­ri­en des Bewer­tungs­sys­tems Nach­hal­ti­ger Klein­wohn­haus­bau (BNK) sind wich­ti­ge Leit­li­ni­en der Arbeit unse­rer WEISS-Archi­tek­ten und ‑Pla­ner. Zuletzt wur­de unser Mus­ter­haus Günz­burg nach den hohen Anfor­de­run­gen die­ser Zer­ti­fi­zie­rung begut­ach­tet und mit der Note “Exzel­lent (1,3)” bewer­tet – der bes­ten Bewer­tung unter allen Häu­sern der Fer­tig­haus-Welt in Günz­burg (Stand: Juni 2022). Seit 2022 ist eine Nach­hal­tig­keits-Zer­ti­fi­zie­rung Vor­aus­set­zung für eine För­de­rung als Effi­zi­enz­haus 40 NH nach BEG.

Satteldach Musterhaus Life Oberrot von Fertighaus WEISS

Um die viel­fäl­ti­gen Ansprü­che an nach­hal­ti­ges Han­deln bei unse­ren Häu­sern immer bes­ser umzu­set­zen, hat sich Fer­tig­haus WEISS mit nam­haf­ten Part­nern zusam­men­ge­tan, die sich für mehr Nach­hal­tig­keit und gesund­heit­li­che Vor­sor­ge beim Bau­en ein­set­zen. Vom Sen­ti­nel Haus Insti­tut (SHI) wur­de Fer­tig­haus WEISS als Her­stel­ler gesün­de­rer Gebäu­de aus­ge­zeich­net. Zum Ein­satz kom­men bei Sen­ti­nel-zer­ti­fi­zier­ten Bau­vor­ha­ben aus­schließ­lich streng geprüf­te Bau­ma­te­ria­li­en, die sicher­stel­len, dass so aus­ge­stat­te­te Häu­ser über ein gutes Wohn­kli­ma ver­fü­gen. Im Rah­men einer Mes­sung wird anschlie­ßend die Ein­hal­tung der vom Umwelt­bun­des­amt emp­foh­le­nen Vor­sor­ge­wer­te für flüch­ti­ge orga­ni­sche Ver­bin­dun­gen und der stren­gen Anfor­de­run­gen des SHI an Form­alde­hyd überprüft.

Nachhaltigkeit bauen für eine sichere Zukunft

Nach­hal­ti­ges Bau­en lohnt sich für Umwelt und Wirt­schaft. Denn ange­sichts der ver­än­der­ten kli­ma­ti­schen Bedin­gun­gen und der zuneh­men­den Res­sour­cen­knapp­heit müs­sen auch Bau­her­ren umden­ken. Dabei ver­spricht nach­hal­ti­ges Bau­en ein rund­um siche­res Zuhau­se für die­se und die nach­fol­gen­den Generationen.

Von Nachhaltigkeit langfristig profitieren

Wie geht das mit Fer­tig­haus WEISS? Seit eini­ger Zeit schärft sich das all­ge­mei­ne Bewusst­sein für alles, was nach­hal­tig ist. Täg­lich bemer­ken wir die ein­schnei­den­den Kos­ten, die per­sön­lich wie gesell­schaft­lich ent­ste­hen, wenn wir nicht nach­hal­tig genug haus­hal­ten. Als Vor­rei­ter des öko­lo­gi­schen, nach­hal­ti­gen Haus­baus set­zen wir von Fer­tig­haus WEISS seit 1881 auf den kli­ma­schüt­zen­den, nach­wach­sen­den Roh­stoff Holz. Auch heu­te machen wir beim The­ma Nach­hal­tig­keit kei­ne Kom­pro­mis­se. Als Mit­glied des QDF erfül­len wir höchs­te Anfor­de­run­gen an die Bau­qua­li­tät, die die gesetz­li­chen Rege­lun­gen an vie­len Stel­len noch übersteigen.

Fertighaus WEISS: Klimaneutrales Unternehmen

Für uns rich­tet sich nach­hal­ti­ges bau­en auch dar­an aus, mög­lichst kli­ma­scho­nend zu han­deln. Als kli­ma­neu­tra­les Unter­neh­men sind sowohl das Unter­neh­men als auch die WEISS-Häu­ser CO2-neu­tral – dank der Erzeu­gung und Nut­zung erneu­er­ba­rer Ener­gien und der Ver­wen­dung von Holz aus nach­hal­ti­ger Forst­wirt­schaft. Mehr über unser Plus­ener­gie-Werk erfah­ren Sie hier.

Holz: der Klimabewahrer aus dem Wald

Für unse­re öko­lo­gisch gebau­ten Fer­tig­häu­ser ver­wen­den wir den natür­lich nach­wach­sen­den Roh­stoff Holz aus nach­hal­ti­ger Wald­wirt­schaft. Im Bau­we­sen ist der Natur­stoff seit jeher ein fes­ter Bestand­teil. Bringt Holz neben sei­nen aus­ge­zeich­ne­ten bau­phy­si­ka­li­schen Eigen­schaf­ten auch den Vor­teil mit sich, dass sich die Res­sour­ce Holz nicht erschöpft. Der Kli­ma­schüt­zer aus dem Wald kann außer­dem gro­ße Men­gen an kli­ma­schäd­li­chen CO2 bin­den, womit Atmo­sphä­re und Umwelt ins­ge­samt ent­las­tet wer­den. So kön­nen wir gemein­sam einen bedeu­ten­den Bei­trag für kom­men­de Genera­tio­nen leis­ten, denn auch wei­ter­ver­ar­bei­te­te Holz­pro­duk­te spei­chern CO2 und schaf­fen zugleich Raum für neue Bäu­me. Die­ses gro­ße Poten­zi­al macht Holz zum wich­tigs­ten Bau­stoff der Zukunft. Mit einem öko­lo­gisch gebau­ten Fer­tig­haus von Fer­tig­haus WEISS, gebaut aus gutem Holz, set­zen Sie ein Zei­chen für nach­hal­ti­gen Hausbau.

Umweltschutz mit geringen Energiekosten

Alle WEISS-Häu­ser wer­den ganz­heit­li­chen geplant. Dank der Kom­bi­na­ti­on von über Jahr­zehn­te opti­mier­ter Bau­tech­nik mit durch­dach­ten Ener­gie­kon­zep­ten erfül­len unse­re Fer­tig­häu­ser auch höchs­te Anfor­de­run­gen an Ener­gie­ef­fi­zi­enz spielend.

Ener­gie­spa­ren­des und nach­hal­ti­ges Bau­en sehen wir als Gebot der Stun­de. Eine Ver­ant­wor­tung, der wir uns als moder­nes, kli­ma­neu­tra­les Unter­neh­men ver­pflich­tet haben. Mit Erfolg: Dank unse­res eige­nen Wind­kraft- und Pho­to­vol­ta­ik-Parks pro­du­zie­ren wir jähr­lich ca. 23 Mil­lio­nen kWh sau­be­re Ener­gie. Das ist geleb­te nach­hal­ti­ge Green Ener­gy.

Der fort­schrei­ten­de Kli­ma­wan­del, knap­per wer­den­de Res­sour­cen und ein immer höhe­rer Ener­gie­be­darf gehö­ren zu den gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit und appel­lie­ren an unse­re sozia­le Ver­ant­wor­tung. Bei Fer­tig­haus WEISS stel­len wir uns täg­lich die­ser Ver­ant­wor­tung. Die­se beson­de­re Qua­li­tät ist für den Ver­brau­cher durch unab­hän­gi­ge Sie­gel erkenn­bar. Bekann­tes­tes Bei­spiel hier­für ist der Blaue Engel, das ältes­te und bekann­tes­te Umwelt­zei­chen in Deutsch­land. Neben dem Umwelt­schutz wer­den bei der Ver­ga­be auch in hohem Maße Gesund­heits­aspek­te berücksichtigt.

ÖKOLOGISCH UND GEPRÜFT NACHHALTIG

Der Blaue Engel

Seit über 40 Jah­ren ist “der Blaue Engel” bereits das Umwelt­zei­chen der deut­schen Bun­des­re­gie­rung. Das Sie­gel ist eine wich­ti­ge Ori­en­tie­rungs­grö­ße für umwelt­freund­li­che Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen. Mehr als 20.000 Pro­duk­te wur­den bis­her mit dem Blau­en Engel ausgezeichnet.

natureplus

Der inter­na­tio­na­le Ver­ein natu­re plus hat das gleich­na­mi­ge Umwelt­zei­chen für Ver­brau­cher und Bau­pro­fis ent­wi­ckelt. Das Sie­gel bestä­tigt dem geprüf­ten Pro­dukt die Ein­hal­tung von Qua­li­täts­nor­men im Bereich der Nachhaltigkeit.

Das FSC-Label

FSC-zer­ti­fi­zier­tes Holz stammt aus nach­hal­ti­ger Wald­wirt­schaft. Das inter­na­tio­na­le Zer­ti­fi­zie­rungs­sys­tem zeich­net welt­weit Wäl­der und Plan­ta­gen aus, die wich­ti­ge Umwelt- und Sozi­al­stan­dards einhalten.

Die Eurofins-Zertifizierung

Die Euro­fins-Zer­ti­fi­zie­rung ”Indoor Air Com­fort” belegt die Ein­hal­tung aller rele­van­ten Anfor­de­run­gen in der EU an die Emis­sio­nen in die Innenraumluft.

Das Passivhaus Institut (PHI)

Das Pas­siv­haus Insti­tut ist ein unab­hän­gi­ges For­schungs­in­sti­tut, das das Pas­siv­haus-Kon­zept maß­geb­lich gestal­tet hat. Es befasst sich u.a. mit For­schung & Ent­wick­lung rund um Bau­kon­zep­te sowie mit der Vali­die­rung beson­ders ener­gie­ef­fi­zi­en­ter Gebäuden.

StoTherm Wood

Das öko­lo­gi­sche Wär­me­dämm-Ver­bund­sys­tem (WDVS) mit Dämm­plat­ten aus Holz­weich­fa­sern der Fir­ma Sto erfüllt höchs­te Ansprü­che und ver­bin­det Öko­lo­gie und Öko­no­mie auf opti­ma­le Weise.

DIE RESSOURCE HOLZ

Die Res­sour­ce Holz erschöpft sich nicht. Ganz im Gegen­teil: Nach Ergeb­nis­sen der Bun­des­wald­in­ven­tur hat durch die nach­hal­ti­ge Bewirt­schaf­tung der Wäl­der der Holz­vor­rat und damit die Gesamt­bio­mas­se der Wäl­der seit den 80er Jah­ren sogar zuge­nom­men. Es wächst mehr Holz nach als geern­tet wird.

EINI­GE FAKTEN:
  • Holz ist der wich­tigs­te nach­wach­sen­de Roh­stoff Deutschlands
  • Die Wald­flä­che in Deutsch­land ist konstant
  • Die Arten­mi­schung der Wäl­der wird grö­ßer, damit wird der Wald für den Kli­ma­wan­del vorbereitet

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN