Haus Sey­fried

MER­KEN
Smar­tes Fami­li­en­haus ganz nach Wunsch

Haus Len­zen

MER­KEN
Ein­fa­mi­li­en­haus für fünf Personen

Haus Mar­tig

MER­KEN
Klas­si­sches Satteldach

Haus Hau­ser

MER­KEN
Klas­si­sches Sat­tel­dach mit Erker

Haus Baum

MER­KEN
Moder­ne in war­men Farben 

Haus Gar­ten

MER­KEN
Ver­traut und gut

Haus John

MER­KEN
Fami­li­en­haus mit Flach­dach­gau­be, Erkern und Garage 

Haus Veith

MER­KEN
War­mes Holz trifft auf küh­les Grau

Haus Jahn

MER­KEN
Luxu­riö­ses Ein­fa­mi­li­en­haus mit kom­for­ta­blem Raumprogramm

Haus Sey­fried

MER­KEN
Smar­tes Fami­li­en­haus ganz nach Wunsch

Haus Len­zen

MER­KEN
Ein­fa­mi­li­en­haus für fünf Personen

Haus Mar­tig

MER­KEN
Klas­si­sches Satteldach

Haus Hau­ser

MER­KEN
Klas­si­sches Sat­tel­dach mit Erker

Haus Baum

MER­KEN
Moder­ne in war­men Farben 

Haus Gar­ten

MER­KEN
Ver­traut und gut

Haus John

MER­KEN
Fami­li­en­haus mit Flach­dach­gau­be, Erkern und Garage 

Haus Veith

MER­KEN
War­mes Holz trifft auf küh­les Grau

Haus Jahn

MER­KEN
Luxu­riö­ses Ein­fa­mi­li­en­haus mit kom­for­ta­blem Raumprogramm

INFO-PAKET ANFORDERN

Sie möch­ten sich unver­bind­lich infor­mie­ren und mehr über den Haus­bau mit Fer­tig­haus WEISS erfah­ren? Mit unse­rem Info­ma­te­ri­al erhal­ten Sie bei­spiel­haf­te Grund­ris­se, einen Über­blick über die WEISS-Mus­ter­häu­ser, Kon­takt­mög­lich­kei­ten sowie einen Ein­blick in den Bau­ab­lauf, unse­re indi­vi­du­el­le Archi­tek­tur und das Unter­neh­men Fer­tig­haus WEISS. Ler­nen Sie uns ken­nen und erhal­ten Sie Inspi­ra­ti­on für Ihr eige­nes WEISS-Haus!

Beratungsszene Musterhaus Life Oberrot von Fertighaus WEISS

Satteldach – modern und langlebig bauen mit Fertighaus WEISS

Zwei gegen­ein­an­der geneig­te Dach­flä­chen tref­fen am Dach­first zusam­men und bil­den das Sat­tel­dach. Das Sat­tel­dach ist die klas­si­sche Dach­form, die in Süd­west- und Süd­deutsch­land mit Abstand am häu­figs­ten anzu­tref­fen ist. Es ist also kein Zufall, dass schon Kin­der Häu­ser fast instink­tiv mit spit­zem Dach malen.

Vielseitig und zeitlos

Das zeit­lo­se Mul­ti­ta­lent unter den Dach­for­men: Mit einem Sat­tel­dach lässt sich nahe­zu jeder Wunsch pla­ne­risch und bau­recht­lich umset­zen. Abhän­gig von Kniestock und Dach­nei­gung bie­tet das Dach­ge­schoss bei die­ser Bau­wei­se viel Raum­po­ten­zi­al – per­fekt für gro­ße und klei­ne Fami­li­en! So las­sen sich die Gemein­schafts­räu­me im Erd­ge­schoss unter­brin­gen, wäh­rend jedes Fami­li­en­mit­glied im Dach­ge­schoss über sein eige­nes Zim­mer verfügt.

Um ein Haus mit Sat­tel­dach modern zu gestal­ten, haben Sie zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten. Von den ver­schie­dens­te Arten von Anbau­ten über Erker oder Gau­ben bis hin zu einer Fas­sa­den­ge­stal­tung ganz nach Ihrem Geschmack. Fer­tig­haus WEISS baut Ihr Sat­tel­dach-Haus ganz nach Wunsch, denn jedes unse­rer Fer­tig­häu­ser ist ein indi­vi­du­el­les Architektenhaus.

Langlebig und stabil

In den meis­ten Wohn­ge­bie­ten wird auf ein ein­heit­li­ches Erschei­nungs­bild geach­tet, wes­halb die tat­säch­li­che Wahl der Dach­for­men meist sehr ein­ge­schränkt ist. Ist ein Sat­tel­dach nicht durch den Bebau­ungs­plan vor­ge­schrie­ben, ent­schei­den sich Bau­her­ren den­noch häu­fig für ein Sat­tel­dach. Grün­de hier­für sind etwa die ein­fa­che Kon­struk­ti­ons­wei­se und die gro­ße Sta­bi­li­tät eines Satteldachs.

Dachneigung für Satteldach und Kniestock als Stellschrauben

Einen stei­len Nei­gungs­grad wählt man tra­di­tio­nell in Gebie­ten, in denen es star­ke und häu­fi­ge Wind­bö­en und Regen­schau­er gibt. Der Vor­teil liegt dabei auf der Hand: Die Dach­flä­che trock­net schnel­ler, die Mög­lich­keit eines Feuch­tig­keits­ein­tritts wird redu­ziert. Eher fla­che Dach­nei­gun­gen fin­det man dage­gen häu­fi­ger in Gebie­ten mit star­kem Schnee­fall. Grund hier­für ist die Ver­mei­dung von unkon­trol­lier­ten Abgän­gen von Schnee­mas­sen vom Satteldach.

Eine Dach­nei­gung von höchs­tens 30 Grad weist das soge­nann­te fla­che Sat­tel­dach auf. Aber auch aus Platz­grün­den wird in Neu­bau­ge­bie­ten häu­fig ein fla­ches Sat­tel­dach gewählt: In Ver­bin­dung mit einem hohen Kniestock ent­steht ein Qua­si-Voll­ge­schoss, das fle­xi­bel möbliert wer­den kann. Mit 60 Grad Dach­nei­gung ergibt sich beim alt­frän­ki­schen Sat­tel­dach die Form eines gleich­schenk­li­gen Drei­ecks. Beim stei­le­ren Sat­tel­dach liegt ein Vor­teil dar­in, dass aus­ge­hend von der Außen­wand schnel­ler die Kopf­hö­he erreicht wird – bei glei­chen Außen­ma­ßen eines Hau­ses ist der Raum also unter einem stei­len Dach bes­ser nutzbar.

Individuelle Satteldach-Häuser von Fertighaus WEISS

Beim Sat­tel­dach gilt der Leit­spruch: Erlaubt ist, was gefällt. Am häu­figs­ten sieht man aller­dings Sat­tel­dä­cher mit einer Dach­nei­gung von 24 bis 45 Grad, denn damit und einem hohen Kniestock (Wand­hö­he vom Boden bis zur Dach­schrä­ge) behält man sich als Bau­herr die Mög­lich­keit vor, das Dach­ge­schoss mit reich­lich Stell­flä­che aus­zu­bau­en oder als gemüt­li­chen, zusätz­li­chen Wohn­raum zu nut­zen. Die viel­fäl­ti­gen Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten füh­ren auch dazu, dass Häu­ser mit Sat­tel­dach sehr unter­schied­lich aus­se­hen kön­nen und sich je nach Regi­on und Stil unterscheiden.

Ob das Sat­tel­dach die bes­te Dach­form ist, ist Ansichts­sa­che. Ein Haus mit Sat­tel­dach eig­net sich jeden­falls als per­fek­tes Fami­li­en­haus oder als Traum­haus für zwei: Wer sich für ein Haus mit Sat­tel­dach von Fer­tig­haus WEISS ent­schei­det, hat nicht nur beim Grund­riss alle Mög­lich­kei­ten der frei­en und indi­vi­du­el­len Pla­nung. Auch wenn es um Dach­nei­gun­gen, Extras wie Gau­ben oder Anbau­ten sowie Kniestock­hö­hen geht, haben Sie einen gro­ßen Gestaltungsspielraum.

Hier kön­nen Sie mehr über die Kon­struk­ti­on der Dächer unse­rer WEISS-Häu­ser erfahren.