Spatenstich für nachhaltige Produktionshalle

Am Mon­tag, 23.05.2022 fand in Scheu­er­hal­den bei Ober­rot der Spa­ten­stich für eine neue Pro­duk­ti­ons­hal­le der Fer­tig­haus WEISS GmbH statt. Das Gebäu­de wird nach­hal­tig gefer­tigt und betrie­ben und soll eine Zer­ti­fi­zie­rung mit dem Qua­li­täts­sie­gel Nach­hal­ti­ges Gebäu­de (QNG) erhal­ten. Auf 3.500 Qua­drat­me­tern wer­den dort künf­tig nach­hal­ti­ge Ein- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser sowie Gewer­be­bau­ten in Holz­fer­tig­bau­wei­se hergestellt.

Fer­tig­haus WEISS erwei­tert die Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten an sei­nem Stamm­sitz in Ober­rot-Scheu­er­hal­den. Dazu wird das Werks­ge­län­de erwei­tert. Bis zum Früh­jahr 2023 soll auf der Flä­che eine neue Pro­duk­ti­ons­hal­le mit rund 3.500 Qua­drat­me­tern Pro­duk­ti­ons- und Lager­flä­che ent­ste­hen. Künf­tig wer­den dort Innen­wän­de, Son­der­bau-Ele­men­te und Bau­tei­le für Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser der Gebäu­de­klas­se 3 gefertigt.

Durch die Ver­grö­ße­rung der Pro­duk­ti­ons­flä­chen frei­wer­den­de Hal­len­flä­chen sol­len künf­tig für ein Aus­bil­dungs­zen­trum von Fer­tig­haus WEISS genutzt wer­den. Dort wird der Fer­tig­haus­her­stel­ler in hoch­mo­dern aus­ge­stat­te­ten Räu­men die Aus­zu­bil­den­den in sie­ben gewerb­li­chen Aus­bil­dungs­be­ru­fen schulen.
Fer­ti­gungs­hal­le mit Nachhaltigkeits-Zertifizierung

Der Neu­bau wird als Effi­zi­enz­ge­bäu­de 40 (NH) rea­li­siert. Damit erfüllt das Gebäu­de die­sel­ben Anfor­de­run­gen an nach­hal­ti­ges Bau­en wie vie­le der Holz­fer­tig­häu­ser, die dort künf­tig gefer­tigt wer­den sol­len. Um den stren­gen Vor­ga­ben an die Nach­hal­tig­keit und Ener­gie­ef­fi­zi­enz der Gebäu­de­klas­se „NH“ zu ent­spre­chen, soll die Hal­le mit dem Qua­li­täts­sie­gel Nach­hal­ti­ges Gebäu­de (QNG) zer­ti­fi­ziert werden.

Der erzeug­te Strom der unter­neh­mens­ei­ge­nen Pho­to­vol­ta­ik­flä­chen wird direkt für die Pro­duk­ti­on der WEISS-Fer­tig­häu­ser ver­wen­det. Die neue Hal­le wird zudem aus­schließ­lich mit Holz­ab­fäl­len beheizt, die bei der Pro­duk­ti­on anfal­len. Wie im Rest des WEISS-Wer­kes wer­den in der neu­en Hal­le CNC-gesteu­er­te Fer­ti­gungs­me­tho­den für höchs­te Prä­zi­si­on zum Ein­satz kom­men. Die zusätz­li­chen Pro­duk­ti­ons­an­la­gen wer­den mit den bereits bestehen­den ver­netzt. Die Daten flie­ßen in einem Pro­duk­ti­ons­leit­stand zusammen.
Fer­tig­haus­her­stel­ler wächst weiter

Mit dem Hal­len­neu­bau wächst das Plus­ener­gie­werk von Fer­tig­haus WEISS wei­ter. Künf­tig wird dort auf einer Gesamt­be­triebs­flä­che von rund 55.000 Qua­drat­me­tern pro­du­ziert. Auf­grund des hohen Auf­trags­vor­lau­fes und den zusätz­li­chen Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten der neu­en Hal­le soll 2023 das Umsatz­ziel von 100 Mil­lio­nen Euro erreicht werden.

Foto: In Scheu­er­hal­den beginnt der Bau einer neu­en Pro­duk­ti­ons­hal­le von Fer­tig­haus WEISS. Am Spa­ten­stich nah­men teil (v.l.n.r.): Mar­tin Hof­mann, Lei­ter Haupt­amt Gemein­de Ober­rot; Fer­tig­haus WEISS GmbH: Her­mann See­ser, Pro­duk­ti­ons­lei­ter; Karl­heinz Paxi­an, Betriebs­lei­ter; Chris­ti­an Kunz, Bau­lei­ter; Micha­el Nol­ler, Geschäfts­füh­rer; Michae­la Nol­ler, Mar­ke­ting­lei­te­rin; Chris­tel Nol­ler, Geschäfts­füh­re­rin; Hans Vol­ker Nol­ler, Geschäfts­füh­rer; Peter Keil­ho­fer, Bür­ger­meis­ter Gemein­de Ober­rot; Hans Fuchs Bau­un­ter­neh­men: Johan­nes Veith, Geschäfts­füh­rer; Sascha Berndt; Ger­hard Stro­bel, Pro­ku­rist; Tho­mas Erhardt, Bauleiter