Effizienzhäuser-40

Effizienzhaus KfW 40: Förderfähig als Effizienzhaus 40 NH

Ein WEISS-Effizienzhaus KfW 40 hat einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 40% des GEG-Referenzgebäudes, das bedeutet einen um 35% geringeren Bedarf an Energie als ein Gebäude, welches die gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllt.
 

KfW-Effizienzhaus 40 NH mit Nachhaltigkeits-Zertifizierung

Ein Effizienzhaus KfW 40 kann in zwei Ausführungen geplant und realisiert werden:
  • Als Effizienzhaus 40 EE (Erneuerbare Energien), das nicht mehr gefördert wird, und
  • als Effizienzhaus 40 NH (Nachhaltigkeits-Klasse). 
Im Zuge der Neuausrichtung der Förderlandschaft durch die Bundesregierung werden seit Januar 2022 die KfW-Effizienzhäuser 40, 40 EE und 40 Plus nicht mehr gefördert. Förderanträge können nur noch für das KfW-Effizienzhaus 40 NH (Nachhaltigkeits-Klasse) gestellt werden. Die Förderung setzt neben der Einhaltung der energetischen Anforderungen des Effizienzhaus 40 auch eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung voraus. Sprechen Sie hierzu mit Ihrer WEISS-Fachberaterin oder Ihrem WEISS-Fachberater, um die Förderbedingungen bestmöglich abzubilden.

Hinweis: Förderfähigkeit vorbehaltlich der Prüfung durch unsere zertifizierten Energieberater. Gilt nur für das Gebäudeenergiegesetz (GEG 2020/Stand Januar 2022) und unter den entsprechend gültigen Förderkriterien der KfW. Mehr zu den Förderbedingungen für ein Effizienzhaus 40 (NH) finden Sie auf der Webseite der KfW.
 

Haus und Heizung perfekt kombiniert

Die WEISS-Energiesparhäuser mit Effizienzhaus-40-Konstruktion erfüllen hohe Anforderungen an eine energieeffiziente Bauweise. Je effizienter diese ist, desto weniger Heizleistung ist für ein behagliches Wohnklima nötig. Grundlage für jedes energieeffiziente WEISS-Heizsystem ist also immer die hoch wärmegedämmte Haushülle der WEISS-Energiesparhäuser.

Im KfW-Effizienzhaus 40 beträgt der Transmissionswärmeverlust maximal 55% der zulässigen Werte nach Gebäudeenergiegesetz (GEG). Dank der WEISS-Thermowand, der optimierten dreifachverglasten Fenster mit hervorragenden U‑Werten (Ug: 0,5–0,7 W/m2K, UW = 0,73–0,82 W/m2K je nach Fenster) sowie spezieller Dämmmaßnahmen des Daches und der Bodenplatte bzw. des Kellers erfüllen WEISS-Energiesparhäuser mit Effizienzhaus-40-Konstruktion diese Anforderung spielend.

So konstruiert und gebaut, zeichnet unsere WEISS-Häuser eine hervorragende Energiebilanz aus. Zugleich erfüllen sie natürlich auch die ökologischen Ansprüche unserer Bauherren, wenn es um erneuerbare Energien geht. Wir statten bereits jetzt den größten Teil unserer WEISS-Energiesparhäuser mit der Kombination aus Wärmepumpe und kontrollierter Be- und Entlüftungsanlage aus.

Effizienzhaus KfW 40: Förderfähig als Effizienzhaus 40 NH

Ein WEISS-Effizienzhaus KfW 40 hat einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 40% des GEG-Referenzgebäudes, das bedeutet einen um 35% geringeren Bedarf an Energie als ein Gebäude, welches die gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllt.
 

KfW-Effizienzhaus 40 NH mit Nachhaltigkeits-Zertifizierung

Ein Effizienzhaus KfW 40 kann in zwei Ausführungen geplant und realisiert werden:
  • Als Effizienzhaus 40 EE (Erneuerbare Energien), das nicht mehr gefördert wird, und
  • als Effizienzhaus 40 NH (Nachhaltigkeits-Klasse). 
Im Zuge der Neuausrichtung der Förderlandschaft durch die Bundesregierung werden seit Januar 2022 die KfW-Effizienzhäuser 40, 40 EE und 40 Plus nicht mehr gefördert. Förderanträge können nur noch für das KfW-Effizienzhaus 40 NH (Nachhaltigkeits-Klasse) gestellt werden. Die Förderung setzt neben der Einhaltung der energetischen Anforderungen des Effizienzhaus 40 auch eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung voraus. Sprechen Sie hierzu mit Ihrer WEISS-Fachberaterin oder Ihrem WEISS-Fachberater, um die Förderbedingungen bestmöglich abzubilden.

Hinweis: Förderfähigkeit vorbehaltlich der Prüfung durch unsere zertifizierten Energieberater. Gilt nur für das Gebäudeenergiegesetz (GEG 2020/Stand Januar 2022) und unter den entsprechend gültigen Förderkriterien der KfW. Mehr zu den Förderbedingungen für ein Effizienzhaus 40 (NH) finden Sie auf der Webseite der KfW.
 

Haus und Heizung perfekt kombiniert

Die WEISS-Energiesparhäuser mit Effizienzhaus-40-Konstruktion erfüllen hohe Anforderungen an eine energieeffiziente Bauweise. Je effizienter diese ist, desto weniger Heizleistung ist für ein behagliches Wohnklima nötig. Grundlage für jedes energieeffiziente WEISS-Heizsystem ist also immer die hoch wärmegedämmte Haushülle der WEISS-Energiesparhäuser.

Im KfW-Effizienzhaus 40 beträgt der Transmissionswärmeverlust maximal 55% der zulässigen Werte nach Gebäudeenergiegesetz (GEG). Dank der WEISS-Thermowand, der optimierten dreifachverglasten Fenster mit hervorragenden U‑Werten (Ug: 0,5–0,7 W/m2K, UW = 0,73–0,82 W/m2K je nach Fenster) sowie spezieller Dämmmaßnahmen des Daches und der Bodenplatte bzw. des Kellers erfüllen WEISS-Energiesparhäuser mit Effizienzhaus-40-Konstruktion diese Anforderung spielend.

So konstruiert und gebaut, zeichnet unsere WEISS-Häuser eine hervorragende Energiebilanz aus. Zugleich erfüllen sie natürlich auch die ökologischen Ansprüche unserer Bauherren, wenn es um erneuerbare Energien geht. Wir statten bereits jetzt den größten Teil unserer WEISS-Energiesparhäuser mit der Kombination aus Wärmepumpe und kontrollierter Be- und Entlüftungsanlage aus.