Fenster

FENSTER - BLICK IN DIE WELT

SICHERHEIT UND WITTERUNGSSCHUTZ IN HOLZ, HOLZ-ALU UND SONDERANFERTIGUNGEN

Die optische Verbindung von Drinnen und Draußen, dafür würde eine Öffnung in der Wand genügen, zum Schutz vor Wind und Wetter mit einer Glasscheibe geschlossen. So einfach war das vielleicht einmal. Die heutigen Anforderungen an das Bauteil Fenster sind sehr viel umfangreicher. Es müssen hohe Anforderungen an den Wärmeschutz, die Sicherheit und an den Wohnkomfort erfüllt werden. Gleichzeitig sind die Belange des Entwurfes sowie der Gebäudeplanung zu berücksichtigen.
 
Die Architekten und Techniker von WEISS setzen sich tagtäglich mit den Anforderungen an eine moderne Gebäudeverglasung auseinander. Neben unterschiedlichen Materialien wie Kunststoff-, Holz- oder Holz-Aluminiumfenstern stehen den Bauherren einen Vielzahl an möglichen Fenstergrößen, Formaten, Farben und technischen Ausstattungen der Fenster zur Auswahl. Zum einen sollen die Fenster höchste Anforderungen an den Wärmeschutz erfüllen, zum anderen sind großformatige Fenster, um möglichst viel Licht in die Wohnräume zu bekommen, der Trend in einer modernen Architektur. Daher kommen überwiegend  qualitativ hochwertige Fenster, Terrassen- und Balkontüren aus Kunststoff zum Einsatz.
Die Fenster bestehen aus einem 5-Kammerprofil mit einer 3-Scheiben–Wärmeschutzverglasung mit einem Ug-Wert von 0,7 W/m²K. Werte wie z.B. bei einem KfW Effizienzhaus-40 erforderlich, können problemlos erreicht werden.

 

MÖGLICHKEITEN-VIELFALT

Gemeinsam mit dem WEISS-Architekt werden die Formate der Fenster, deren Einteilung und die Öffnungsmöglichkeiten besprochen. Ob nun Fenster mit Dreh-Kippbeschlägen, Terrassentüren als Parallel-Schiebe-Kipptüren oder großformatige Hebeschiebeelemente, das richtet sich ganz nach den Wünschen der Bauherren. Gleiches gilt für den Sicherheitsanspruch der WEISS-Bauherren. Unterschiedliche Sicherheitsklassen bis hin zu Widerstandsklasse RC-2-N bzw. RC-2 können auf Wunsch angeboten werden. Installieren wir eine Alarmanlage oder führen eine KNX-Installation aus, erhalten die Fenster z.B. Glasbruchmelder und weitere Sensoren. Bei einer KNX-Installation kann der Bauherr mit seinem Tablet oder seinem Smartphone überprüfen, welche Fenster geöffnet bzw. verschlossen sind. Über eine entsprechende Internetverbindung kann der Status jederzeit und von überall aus abgerufen werden.
 
Mit Wirksamkeit der ENEV 2016 muss nicht nur ein Energienachweis des Gebäudes erbracht werden, darüber hinaus ist der Nachweis des sommerlichen Hitzeschutzes zu erbringen. Das bedeutet, die Beschattung des Gebäudes durch entsprechende Rollläden oder Jalousien muss berücksichtigt werden. Auf der Südfassade können dazu sehr wirkungsvoll hochwertige Jalousien aus Aluminium, in Schienen geführt mit elektrischem Antrieb versehen, montiert werden. Wind- und Sonnenwächter können sehr wirkungsvoll die Steuerung der Beschattung optimieren. Die automatische Beschattung verhindert  ein Aufheizen der Wohnräume im Sommer, lässt jedoch im Winter die Sonne herein. Gegen Wind und Wetter und die Blicke der Nachbarn schützen die standardmäßigen, ausgeschäumten, doppelwandigen Aluminium-Rollläden.
 
Wichtig ist uns bei der Planung der Fenster immer, das architektonische Konzept des Entwurfes zu beachten. Ob nun Bauhaus, Stadtvilla, Bungalow oder Landhausstil mit Sprossenfenstern und Klappläden, abgeschrägte Fenster oder Sonderformen - kein Problem für die Profis von Fertighaus WEISS. Der Phantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Bei der Gestaltung der Fenster stehen mehrere Farben und Farbkombinationen zur Auswahl. Klassisch innen und außen Weiß oder modern außen Grau und innen Weiß, ganz wie Sie möchten. Gleiches gilt für die Farbauswahl der Rollläden und Jalousien, hier stehen mehrere Farben zur Bemusterung.
Wer einmal sehen möchte wie nach den gültigen Regeln der Technik ein Fenster handwerklich und technisch perfekt in die Außenwand eingebunden wird, kann sich bei einer WEISS-Werksführung davon überzeugen.
Schauen Sie uns über die Schulter!

FENSTER - BLICK IN DIE WELT

Die optische Verbindung von Drinnen und Draußen, dafür würde eine Öffnung in der Wand genügen, zum Schutz vor Wind und Wetter mit einer Glasscheibe geschlossen. So einfach war das vielleicht einmal. Die heutigen Anforderungen an das Bauteil Fenster sind sehr viel umfangreicher. Es müssen hohe Anforderungen an den Wärmeschutz, die Sicherheit und an den Wohnkomfort erfüllt werden. Gleichzeitig sind die Belange des Entwurfes sowie der Gebäudeplanung zu berücksichtigen.
 
Die Architekten und Techniker von WEISS setzen sich tagtäglich mit den Anforderungen an eine moderne Gebäudeverglasung auseinander. Neben unterschiedlichen Materialien wie Kunststoff-, Holz- oder Holz-Aluminiumfenstern stehen den Bauherren einen Vielzahl an möglichen Fenstergrößen, Formaten, Farben und technischen Ausstattungen der Fenster zur Auswahl. Zum einen sollen die Fenster höchste Anforderungen an den Wärmeschutz erfüllen, zum anderen sind großformatige Fenster, um möglichst viel Licht in die Wohnräume zu bekommen, der Trend in einer modernen Architektur. Daher kommen überwiegend  qualitativ hochwertige Fenster, Terrassen- und Balkontüren aus Kunststoff zum Einsatz.
Die Fenster bestehen aus einem 5-Kammerprofil mit einer 3-Scheiben–Wärmeschutzverglasung mit einem Ug-Wert von 0,7 W/m²K. Werte wie z.B. bei einem KfW Effizienzhaus-40 erforderlich, können problemlos erreicht werden.