ELEKTRONIKER (m/w) 
Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sind Spezialisten für die elektrische Energieversorgung und andere elektrotechnische Anlagen in Gebäuden. Sie planen und installieren z.B. Sicherungen und Anschlüsse für Waschmaschinen und Herde, montieren Gebäudeleiteinrichtungen und Datennetze oder Steuerungs- und Regelungseinrichtungen für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Hierfür erstellen sie Steuerungsprogramme, definieren Parameter, messen elektrische Größen und testen die Systeme. Sie installieren Empfangs- und Breitbandkommunikationsanlagen sowie Fernmeldenetze. Bei Wartungsarbeiten prüfen sie die elektrischen Sicherheitseinrichtungen, ermitteln Störungsursachen und beseitigen Fehler.


Voraussetzungen:

Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss oder mittlerem Bildungsabschluss ein.

Anforderungen:

Sorgfalt, Flexibilität und teamorientiertes Arbeiten sind für Elektroniker (m/w) wichtig

Kenntnisse in Mathematik und Physik helfen beim Berechnen und zum Verständnis in der Berufsschule und auf der Baustelle
Handwerkliches Geschick, ein logisch-abstraktes Denkvermögen und Fingergeschicklichkeit sind von Vorteil
Kenntnisse in Informatik erleichtern den Zugang zu Programmierungen und rechnergestützten Arbeitsprozessen


Tätigkeitsbereiche:

Sie arbeiten an wechselnden Arbeitsorten beim Kunden. Teilweise haben sie auch im Freien zu tun, wenn sie z.B. Photovoltaikanlangen auf Dächern einrichten. Zudem sind sie im Elektrolager tätig, wo sie Messungen üben


Ausbildungsdauer:

3 1/2 Jahre, davon 1 Jahr Berufsfachschuljahr

 

Bewerbungsformular
Alle Felder (ausgenommen der Dateianhänge) sind Pflichtfelder.
Dateianhänge
Die Dateigröße je angehängtes Dokument sollte 4 MB nicht überschreiten. Sie können folgende Dateitypen hochladen: pdf, doc, docx, ppt, pptx, zip
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.